• Online Shop mit ganz viel Herz
  • Versandkostenfrei ab 70 €
  • Ladengeschäft in Sinzig, Bachovenstr. 18
  • info@ginger-deco.de
  • Online Shop mit ganz viel Herz
  • Versandkostenfrei ab 70 €
  • Ladengeschäft in Sinzig, Bachovenstr. 18
  • info@ginger-deco.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Für Dienstleistungen im Bereich „Einrichtungsberatung“
von "Ginger deco & more – Inhaber Stephan Sund Einzelunternehmer"

§ 1
Allgemeines, Geltungsbereich der AGB 
1.1 Alle Leistungen von Stephan Sund, Pater-Steinmetzler-Str. 6, 53489
Sinzig (nachfolgend „Ginger deco & more – Stephan Sund“ genannt) erfolgen
ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen
Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Sofern nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart, finden abweichende
Geschäftsbedingungen keine Anwendung. 
1.2 Kunden bzw. Nutzer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl
Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen
sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der weder
ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische
Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit
Ginger deco & more – Stephan Sund in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen
beruflichen Tätigkeit handeln. 
1.3 Der Vertrag kommt zustande mit: Ginger deco & more – Stephan
Sund, Pater-Steinmetzler-Str. 6, 53489 Sinzig, Telefon: +49 2636 964 0 114 E-Mail:
info@ginger-deco.de 
1.4 Vertragssprache ist deutsch. 

§ 2 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags 
2.1 Die Angebote auf www.ginger-deco.de stellen ein unverbindliches
Angebot dar. Auf das Versenden einer Anfrage durch Ausfüllen des Kontakt-Formulars
auf www.ginger-deco.de hin erhalten Sie zunächst ein verbindliches Angebot per
E-Mail. Durch Rückbestätigung des Angebots durch Sie, per E-Mail oder Post,
kommt der Beratungsvertrag zustande. 
2.2 Erfolgt ein Vertragsabschluss zwischen dem Nutzer und Ginger deco
& more – Stephan Sund außerhalb des Online-Auftritts www.ginger-deco.de, so
sind diese AGB‘s ebenfalls greifend. Auch hier ist die Rücksendung des zur
Verfügung gestellten Vertrages indem die Dienstleistungen bezeichnet und
beschrieben sind zum Vertragsabschluss notwendig. 

§ 3 Speicherung von Daten und Verträgen 
Wir speichern Ihre Kontakt- und Vertragsdaten bis auf Widerruf. 

§ 4 Regelungen über die Einrichtungsberatung 
4.1 Auftragserteilung und Leistung 
Grundlage der Geschäftsbeziehung ist der jeweilige Beratungsvertrag, bzw. der
schriftliche Auftrag des Kunden, in dem der Leistungsumfang sowie die Vergütung
festgehalten werden. 

Der Kunde kann über verschiedene Kommunikationswege wie z.B. das Kontaktformular
auf www.ginger-deco.de seinen Beratungswunsch unter Nennung seiner Kontaktdaten
schildern, um detaillierte Informationen sowie Konditionen zu besprechen bzw.
einen Termin für eine Vorort Beratung mit uns zu vereinbaren. 


4.2 Zustandekommen des Vertrages 
Der Kunde erhält nach Auftragseingang eine Auftragsbestätigung per Post oder
per Mail, womit der Auftrag angenommen wird und der Beratungsvertrag
verbindlich zustande kommt. Leistungsumfang, Preise sowie Termine werden in der
Bestätigung festgehalten. 

4.3 Änderungen 
Aktualisierungen und Änderungen von Angeboten und Aufträgen haben schriftlich
zu erfolgen und werden als Zusatzleistung Bestandteil des Vertrages. 

4.4 Zahlungsbedingungen
In den ausgewiesenen Beträgen und vereinbarten Preisen sind gemäß § 19 UStG
keine Umsatzsteuer enthalten. Es gilt die Kleinunternehmerregelung. Der Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Preises sowie von Abschlägen entsteht, sobald die festgelegte Leistung erbracht wurde bzw. nach Vereinbarung. 

4.5 Fälligkeit 
Vereinbarte Zahlungen sind mit Rechnungseingang beim Kunden fällig und innerhalb
von 14 Tagen zu zahlen. 


4.6 Mitwirkungspflichten des Kunden 
Die zur Durchführung des Auftrages erforderlichen Unterlagen, wie z.B.
Grundrisse, Bilder und Materialien sowie individuell benötigte Informationen
sind vom Kunden verpflichtend gegenüber Ginger deco & more – Stephan Sund zur
Verfügung zu stellen. 

§ 5 Haftung 
5.1 "Ginger deco & more – Stephan Sund" haftet
insbesondere nicht für Schäden, entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden
des Kunden. Somit sind weitergehende Ansprüche des Kunden, gleich aus welchen
Rechtsgründen, ausgeschlossen soweit sich aus unseren Bestimmungen nichts Anderes
ergibt. 
5.2 Diese Haftungsfreizeichnung gilt nicht, wenn die Schadenursache auf
grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht. 
5.3 Die Ersatzpflicht für Sach- und Personenschäden ist auf den
vertragstypischen Schaden begrenzt sofern die "Ginger deco & more –
Stephan Sund" fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt. Dieser
Wert ist auf eine Höhe begrenzt, mit der bei Vertragsabschluss vom Kunden oder
der „Ginger deco & more – Stephan Sund“ bei der zu diesem Zeitpunkt
bekannten Umstände gerechnet werden konnte. 
5.4 Ist eine Haftung ausgeschlossen oder begrenzt, gilt dies für die „Ginger
deco & more – Stephan Sund“ sowie die persönliche Haftung der Angestellten,
Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 6 Rechtsordnung, Gerichtsstand
6.1 Es gilt deutsches Recht.
6.2 Bei Kunden, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht der
beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher)
gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch nicht der durch zwingende
Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt
hat, entzogen wird.
6.3 Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische
Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches
Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus
Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des
Anbieters. Wir sind jedoch auch berechtigt, Klage am allgemeinen Gerichtsstand
des Käufers zu erheben.

§ 7 Sonstiges
7.1 Die Vertragssprache ist Deutsch

8. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB nichtig sein oder werden, bleiben die anderen Bedingungen im Übrigen wirksam. Das gilt nicht, wenn das Festhalten an dem Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Partei darstellen würde. Die Vertragspartner werden die nichtige Bestimmung durch eine solche Wirksame ersetzen, die den
berechtigten Interessen der Vertragspartner am besten gerecht wird.